Flüchtlingshilfe in Griechenland

vom Verein Respekt für Griechenland e.V. durch Entsendung von Freiwilligen Berichte aus Lesbos und Athen

Freiwillige für Model Hostel WELCommon in Athen

Model Hostel WELCommon, eine ehemalige Klinik, im Zentrum von Athen

Hilde Schramm: Zusammenfassung einer Präsentation des Model Hostels Welcommon durch Nikos Chrysogelos, Initiator und Leiter der Flüchtlingsunterkunft, 17 Seiten, Athen 28. August 2017

Im Model Hostel Welcommon leben an die 180 Geflüchtete aus 15-17 Ländern. Sie sprechen 11 unterschiedliche Sprachen. Über die Hälfte sind „vulnerable cases“, sogenannte Härtefälle: Menschen mit körperlichen Behinderungen, Menschen mit psychischen Beschädigungen durch Krieg und Flucht, Menschen mit schweren Krankheiten, alleinstehende Frauen mit Kindern, alleinreisende minderjährige Frauen vor oder nach der Geburt ihrer Babys.

Etwa ein Drittel der Gäste im Welcommon wartet auf die Weiterreise in andere Länder Europas im Rahmen des „relocation programs“ oder der „Familienzusammenführung“. Die anderen sind im Asylverfahren oder bereits als Asylberechtigte anerkannt und möchten in Griechenland bleiben.

Das Haus für Geflüchtete wird von der Sozialen Kooperative Wind of Renewal „Anemos Ananeosis“ betrieben. Mit der Stadt Athen und der UNHCR bestehen Kooperationsvereinbarungen.

Dem Model Hostel Welcommon liegt ein innovatives Konzept zugrunde, das folgende Zielsetzungen umfasst:

  • Psychosoziale Unterstützung und medizinische Betreuung
  • Gesellschaftliche Teilhabe und Integration
  • Mitwirken der Bewohner an der Gestaltung des Leben im Hostel
  • Aktivieren und Ausbauen von Qualifikationen für eine Erwerbstätigkeit
  • Schaffen von Arbeitsplätzen für arbeitslose Griechen und Flüchtlinge
  • Stärken der Bildungsmotivation von Kindern und Jugendlichen, die kriegs- und fluchtbedingt dem formalen und schulischen Lernen entfremdet sind
  • Entwickeln von sozialer Kompetenz und Kreativität insbesondere bei Kindern und Jugendlichen
  • Einbeziehen von Freiwilligen und professionellen Akteuren
  • Entwickeln der Flüchtlingsunterkunft zu einem sozialen Zentrum für eingesessene und neue Bewohner des Stadtteils.

Das Hostel Welcommon befindet sich auf einem guten Weg. Die Umsetzung dieser anspruchsvollen Ziele macht Fortschritte. Erschwert wird die Arbeit durch eine ungenügende und ungesicherte Finanzierung. Es mangelt an Geld, um gut ausgebildete Frauen und Männer mit Berufserfahrung anstellen und bezahlen zu können. Für die vielen Kinder und Jugendliche im Hostel gibt es nur eine Pädagogin. Und so ist Welcommon dringend auf die Mitarbeit von Freiwilligen und auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Die eingangs erwähnte ausführliche Präsentation von Welcommon auf Englisch schließt mit den Worten:

„Contact us, if you are interested in helping and supporting WELCOMMON, Mail: welcommon.project@gmail.com

 Der ungekürzte Text, 17 Seiten.  

Über die Tätigkeiten und Teilnahmebedingungen von Freiwilligen, die von Respekt für Griechenland e. V. entsendet werden, informiert der Projektbericht „Freiwillige für Model Hostel Welcommon in Athen“

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Flüchtlingshilfe in Griechenland

Thema von Anders Norén